OWi-Check

Auch in verkehrsrechtlichen Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren vertreten Sie unsere Fachanwälte für Verkehrsrecht, Ulrich Gerken und Daniel Radix.

Viele Bußgeldbescheide sind rechtsfehlerhaft. Zögern Sie also nicht, uns nach Erhalt eines Anhörungsbogens oder eines Bußgeldbescheides anzurufen.

Die durch unsere Einschaltung entstehenden Kosten werden grundsätzlich von der Rechtsschutzversicherung übernommen.

Wir werden nach Vorlage des Anhörungsbogens zur Sachverhaltsaufklärung und Überprüfung des Ihnen gemachten Vorwurfes zunächst die Gewährung von Akteneinsicht beantragen. Sollte in der Zwischenzeit ein Bußgeldbescheid ergehen, legen wir fristwahrend Einspruch ein und werden dann nach erfolgter Akteneinsicht gemeinsam mit Ihnen die weitere Vorgehensweise festlegen.

Wir arbeiten in diesem Bereich mit einer Vielzahl von Sachverständigen zusammen und können mit Hilfe einer „Schnellprüfung“ Fehler im Messverfahren bzw. im Messergebnis aufdecken.

Auch die hierdurch entstehenden Kosten werden grundsätzlich von der bestehenden Rechtsschutzversicherung übernommen.

Selbstverständlich beraten wir Sie auch hinsichtlich eines gegebenenfalls in Betracht kommendes Punkteabbaus.

Wir bieten eine kompetente Verteidigung insbesondere bei:
  • Geschwindigkeitsverstößen
  • Rotlichtverstößen
  • Abstandsunterschreitungen
  • Ruhe- und Lenkzeitverstößen
  • Überladung
  • Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort
  • Gefährdung des Straßenverkehrs u. a.
Zögern Sie nicht und rufen uns an oder mailen uns!

Ihre Ansprechpartner:
Ulrich Gerken, Fachanwalt für Verkehrsrecht
Daniel Radix, Fachanwalt für Verkehrsrecht